kuerbis

Einladung zum Herbstfest 2016

Unser alljährliches Herbstfest steht vor der Tür!

Am 30. September 2016 von 14 bis 17 Uhr freuen wir uns auf alle Nachbarn, Gartenfreundinnen, Hobbygärtner, Schulklassen, Eltern mit und ohne Kinder, die uns in der Gartenarbeitsschule Pankow besuchen kommen. Verkauft wird, was der Garten hergibt. Kaffee und Kuchen gibt es natürlich auch.

Gartenarbeitsschule Pankow
Galenusstraße 51
13187 Berlin

Kommt vorbei!

Unsere Besucher

Endlich raus!

Besseres Wetter hätten sich die Schulen, die am diesjährigen Tag der offenen Tür beteiligt waren, nicht wünschen können. Alle Pankower wollten raus ins Grüne. Manche kamen auf einen Kaffee und einen Plausch vorbei, die meisten aber natürlich, um Pflanzen zu kaufen. Die Lieblinge der Gärtnerinnen und Gärtner? Tomaten! Harzfeuer und Partytomate waren schneller weg als ein Eis im Sonnenschein. Die Jungs und Mädels der Schülerarbeitsfirma Blumen & Gemüsewelt hatten alle Hände voll zu tun, um mit dem Einpacken hinterher zu kommen.

UPDATE: Es gibt eine tolle Fotogalerie von einer Besucherin – bitte hier entlang! Dankeschön, liebe Andrea!

Befüllung mit Erde

Die Hochbeete sind fertig!

Zwei neue Hochbeete, je zwei Quadratmeter groß, stehen jetzt auf dem Gelände der Gartenarbeitsschule Pankow.

Das erste Beet haben wir in gut vier Stunden selbst gebaut. Das zweite entstand gemeinsam mit einer Klasse von der Elizabeth-Shaw-Grundschule Berlin. Wir haben die Arbeit mit den Kindern natürlich vorbereitet, aber es ging uns doch schon deutlich schneller von der Hand.

Inzwischen sind die Beete auch bestellt. Die Schülerinnen und Schüler der Pankeschule, die einmal in der Woche zu uns kommen, haben Kartoffeln gelegt. Die Kinder der Elizabeth-Shaw-Grundschule haben sich für Kohlrabi und wärmeliebendes Gemüse entschieden.

Natürlich gibt es bei uns auch ganz normale Beete, aber in manchen Situationen haben Hochbeete unschlagbare Vorteile. Für Menschen mit körperlichen Problemen ist es oftmals viel leichter, an einem Hochbeet zu arbeiten. Wir wollen solchen Schülerinnen und Schülern ein Angebot machen. Außerdem wird in einem Hochbeet viel organisches Material verbaut, das langsam verrottet. Dadurch ist der Boden relativ warm und nährstoffreich. Er bietet bestimmten Pflanzen günstigere Wachstumsbedingungen. Zu guter Letzt ist ein Hochbeet auch ein gestalterisches Element im Garten. Wir haben uns jedenfalls große Mühe gegeben!

Das Material für unsere Hochbeete wurde uns freundlicher Weise durch die Firma Town & Country Haus von Herr Kaszemekat zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank dafür!

P1070081

Tag der offenen Tür 2016

Schon zur Tradition geworden findet auch in diesem Jahr, diesmal am 29. April, unser Tag der offenen Tür statt. Von 10 bis 17 Uhr bieten wir gemeinsam mit unserer Schülerfirma Blumen- und Gemüsewelt der Schule an der Heide Kräuter, Gemüse- und Zierjungpflanzen, Balkonblumen sowie Marmeladen an. Auch die von Schülern des Rosa-Luxemburg-Gymnasiums selbstgefertigten Gärtnerseifen gibt es wieder. Die Caféteria der Schule an der Heide sorgt wie gewohnt mit Kaffee und Kuchen, Grillwürstchen und Stockbrot für Ihr leibliches Wohl. Alle Einnahmen aus dem Verkauf kommen den Schulen bzw. dem Förderverein der Gartenarbeitsschule Pankow zu Gute.

Unser Imker wird gegen Mittag eine Führung in die Welt der Bienen durchführen und natürlich seinen leckeren Honig anbieten. Außerdem können unsere neuen Hochbeete besichtigt werden, die mit freundlicher Unterstützung von Herrn Kaszemekat und der Firma Town& Country Haus entstanden sind.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Gartenarbeitsschule Pankow
Galenusstr.51
13187 Berlin
Tram 50, Haltestelle Galenusstraße

Der Schulgarten im Mai.

Der Imker war damit beschäftigt, ein Bienenvolk, das sich geteilt hatte, wieder einzufangen, und auch sonst herrscht reges Treiben im Schulgarten. Viele Beete sind schon bepflanzt. Als nächstes müssen die Kartoffeln in die Erde.

Junges Gemüse

Einen Tag früher als gewohnt hat die Gartenarbeitsschule Pankow in diesem Jahr ihre jungen Gemüsesetzlinge, Kräutertöpfe und Zierpflanzen verkauft. Dennoch war die Nachfrage groß und die Schlange vor dem Tor nicht einen Meter kürzer als sonst. Sehr begehrt waren die Cosmeen, die schon in der ersten halben Stunde allesamt in die Körbe ihrer neuen Besitzer gewandert sind. Ungebrochen ist auch die Liebe der gesamten Nachbarschaft zu Geranien, Tomaten, Gurken, Kürbissen und Kohlrabi. Wer es exotischer mag, nimmt Physalis mit. Weil davon immer zwei Pflanzen nebeneinander stehen sollen, werden sie praktischerweise im Doppelpack gehandelt. Was sich immer lohnt, wenn man einmal zu Besuch in der Gartenarbeitsschule Pankow ist: Der Gang durch den Garten. Mit etwas Glück ist gerade der Imker draußen und erklärt einer Schülergruppe, wie eine Bienenkönigin aussieht. Außerdem blühen jetzt die Apfelbäume!

Tag der offenen Tür 2015

Unser Tag der offenen Tür findet in diesem Jahr am 30. April 2015 von 10.00 bis 17.00 Uhr statt. Wie immer bieten die Schülerfirmen der Schule an der Heide in Zusammenarbeit mit unserem Förderverein Kräuter, Gemüse- und Zierjungpflanzen sowie Balkonblumen an. Auch Marmeladen sind im Angebot. Unser Imker wird gegen Mittag eine Führung in die Welt der Bienen durchführen. Natürlich wird mit Kaffee und Kuchen, Grillwürstchen und Stockbrot auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Gartenarbeitsschule Pankow
Galenusstr.51
13187 Berlin
Tram 50, Haltestelle Galenusstraße